Verletzte Seele

Traurigkeit bestimmt mein Sein,
Lachen kann ich mir nur leihen,
Tränen hab ich keine mehr,
füllten schon ein ganzes Meer.

Hass ist es, der mich treibt,
kaum Freude die mir bleibt,
Dunkelheit ist nun mein Freund,
das Leben habe ich versäumt.

Die Hoffnung scheint verloren,
mein Herz ist fast erfroren,
Leben scheint wie eine Pflicht,
auf der Suche nach dem Licht.

Beinahe täglich nur noch Frust,
meiner Seele fehlt die Lust,
lass mich nur noch treiben,
hab nix mehr zu beweisen.

Liebe hab ich nie gefunden,
schlägt einen eh nur Wunden,
alleine sein das ist mein Los,
fühle mich bedeutungslos.

Freunde halten mich noch oben,
ohne Sie wär ich verloren,
immer bereit alles für sie zu geben,
noch nicht soweit mich aufzugeben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: